ISOVIS ISOVIS ISOVIS


 

Einblasdämmung

Zellulosedämmung ist aus Sicht unseres Unternehmens Lutze & Törmer eines der interessantesten und Innovativsten Produkte des modernen Dämmstoffmarktes. Es basiert auf einem Material, das wir täglich in Händen halten oder besser hielten. Es handelt sich um ein reines Recyclingprodukt aus Papier. isofloc hat sehr breite Einsatzmöglichkeiten als Wärmeschutz, Wärmedämmung, Schallschutz und Umweltschutz. Isofloc ist einer der wenigen Dämmstoffe aus der „Ökologischen Ecke“, die auch den konventionellen Markt erobert haben. Neben seinen besonderen Eigenschaften ist die Art der Verarbeitung und die Flexibiltät beim Einbau ein großes Plus. Isofloc kann eingeschüttet, eingeblasen und feucht angesprüht werden. Damit ist isofloc in jedem bauseits erstellten und vorhandenen Hohlraum die preisgünstige Dämmung. Wärmedämmung aus Zellulose von isofloc ist für Warmdach, Kaltdach, Geschossdecke, Fußböden und Wand geeignet. Sowohl bei der Altbausanierung als auch im Neubau ist die Einblasdämmung besonders von Vorteil: Ecken und Winkel und der kleinste Hohlraum werden 100%ig dicht gedämmt.

Zimmerer, Dachdecker, Trockenbauer, Schreiner, Innenausbauer, Maler und versierte Handwerker verarbeiten isofloc Wärmedämmung. Ob eingeblasen, aufgeblasen oder angesprüht, fordert die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung für isofloc, dass der Hersteller die Verarbeiter schult und beide in ständigem Erfahrungsaustausch stehen. Lutze & Törmer ist ein isofloc-verarbeitender Betrieb der ersten Stunde und wir können von uns sagen, dass nur wenige Kollegen über unsere Erfahrung auch mit den kompliziertesten Dämmprojekten verfügen.

Wärmedämmung aus Zellulose ist aufgrund ihrer Dichte insbesondere der Mineralwolle in vielen Belangen überlegen: Studien haben eine 25%ige höhere Heizkostenersparnis und einen deutlich besseren sommerlichen Hitzeschutz ergeben. Das mit isofloc Zellulosedämmung im Einblasverfahren gedämmte Haus bleibt im Sommer um bis zu 5° kühler.

Mit entkoppelten Konstruktionen, biegeweichen Beplankungen und isofloc-Zellulosedämmung als Hohlraumbedämpfung können sehr hohe Schallschutzwerte erreicht, werden, die den Vergleich mit Massivbaukonstruktionen nicht zu scheuen brauchen.

Das Brandverhalten von isofloc Zellulosedämmstoff bekommt in fast allen Bereichen in der Praxis hervorragende Brandschutzeigenschaften attestiert, trotz des hohen organischen Anteils. Isofloc darf nach den Landesbauordnungen in den meisten Gebäuden eingesetzt werden.

Durch die Verkohlung und die Borsalzimprägnierung kommt es bei Beflammung von Zellulosedämmstoff isofloc auf der Oberfläche zur Kohlebildung, wie das vom Holzbrand her bekannt ist. Der Dämmstoff verglimmt oberflächlich zu Holzasche. Die Holzasche hat einen sehr hohen Schmelzpunkt, der ein Schmelzen selbst bei sehr hohen Temperaturen verhindert. Der oberflächlich verglommene Dämmstoff behält dadurch die Dämmstoffstruktur und damit auch die dämmende Wirkung bei hohen Temperaturen. Der Glimmprozess in das Innere des Dämmstoffes wird durch diese Einflüsse verlangsamt und die Abbrandzeit reduziert sich. Das gute Brandverhalten wird durch Feuerwiderstandsklassen von F30 bis F90 geprüfter isofloc- Konstruktionen dokumentiert.

Und so funktioniert es

ISOVIS